Gründer beim Wirtschaftstag – Pressemitteilung

Einladung zum 2. Wirtschaftstag – Pressemitteilung

2. HR-FORUM Nordwest – Pressemitteilung

Wirtschaftstag Ankündigung – Pressemitteilung

3. Forum Produktion Nordwest im EEZ – Pressemitteilung

3. Forum Produktion Nordwest 2016 im EEZ Aurich

„Unsere Region hat viel mehr zu bieten als die meisten Menschen denken. Das zeigt die heutige Veranstaltung und das zeigt der Veranstaltungsort“, so begrüßte Hardwig Kuiper, Geschäftsführer der Auricher Bäder- und Hallenbetriebe, Besucher des „Forums Produktion Nordwest“ im Energie-, Erlebnis- und Bildungszentrum (EEZ) in Aurich.

Die Bündnisse Wachstumsregion Ems-Achse und Centers of Competence (CoC) veranstalten dort am Mittwoch und Donnerstag zum dritten Mal diese Veranstaltung mit Fachvorträgen und begleitender Ausstellung. Rund 170 Teilnehmer informieren sich über die Themen Industrie 4.0, Leichtbau, Lasertechnik und Green Technology.

„Wir sind stolz, dass die Besucher aus ganz Deutschland zu uns gekommen sind, um sich intensiv auszutauschen“, freut sich CoC-Vorsitzender Dr. Thomas Schüning.

Die Fachtagung liefert einen gelungenen Input für die regionalen Unternehmen, um sich mit aktuellen Herausforderungen wie Industrie 4.0 auseinanderzusetzen.

Auch Ems-Achse-Geschäftsführer Dr. Dirk Lüerßen ist mit dem Auftakt zufrieden: „Wir konnten die Besucherzahl nochmals um 20 % steigern. Es hat sich gezeigt, dass die gute Zusammenarbeit innerhalb der Region Früchte trägt. Diesen Dialog wollen wir fortsetzen, um insbesondere die kleinen und mittleren Unternehmen bei den Herausforderungen wie Digitalisierung der Arbeitswelt zu begleiten“, so Lüerßen.

Einen positiven Effekt sehen alle Beteiligten in solchen Veranstaltungen: „Die Region wird immer bekannter als Standort innovativer Unternehmen und Angebote. So verstehen wir auch das EEZ, das Kinder und Jugendliche ebenso anspricht wie Touristen oder Unternehmen“, sagt EEZ-Leiter Stefan de Jonge.

 


Informationen im Überblick

Veranstaltungstitel: Forum Produktion Nordwest 2016
Veranstalter: Wachstumsregion Ems-Achse e.V. und Centers of Competence e.V.
Datum: 11. & 12. Mai 2016
Ort:  EEZ Aurich, Osterbusch 2, 26607 Aurich
Themen:

  • Industrie 4.0
  • Strukturoptimierter Leichtbau
  • Green Technology
  • Lasertechniken

Zielgruppen: Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Konstruktion, Entwicklung, Anwendung sowie Lehrende aus Bildung und Forschung, Interessierte


 

Über den Centers of Competence e.V.

Der Centers of Competence e.V. ist ein Unternehmensbündnis, dem sich 39 Unternehmen aus der Nordwest-Region angeschlossen haben. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform zu schaffen, um den Wissenstransfer zwischen den Unternehmen zu fördern und zu organisieren. Aus diesem Grund veranstaltet der Centers of Competence e.V. seit 2004 Expertentreffen, Fachtagungen sowie Messen zur Stärkung der Weser-Ems-Region und der hiesigen Wirtschaft.

Über die Wachstumsregion Ems-Achse e.V.

Die 2006 gegründete Wachstumsregion Ems-Achse ist ein Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Verbänden in ganz Ostfriesland (Landkreise Wittmund, Aurich, Leer und kreisfreie Stadt Emden), im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Das Ziel ist die Profilierung einer gemeinsamen Wirtschaftsregion Ems-Achse bei gleichzeitiger Stärkung des Wirtschaftswachstums und Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen. Dies geschieht über die Entwicklung von Projekten und die Verbesserung der Kommunikation zwischen den Unternehmen mit dem Ziel, das vorhandene Wissen zu bündeln und alle am Wirtschaftsprozess Beteiligten zu vernetzen.


Pressekontakt      Jens Stagnet   |   Wachstumsregion Ems-Achse e.V.    |   26871 Papenburg  |   Hauptkanal links 60 |  direkt 04961 940998-18   |   fax 04961 940998 15

Moderne Fertigungstechniken und Industrie 4.0 – Pressemitteilung

Moderne Fertigungstechniken und Industrie 4.0

3. Forum Produktion Nordwest 2016 im EEZ Aurich

 

Die Wachstumsregion Ems-Achse e.V. und der Centers of Competence veranstalten am 11. und 12. Mai 2016 gemeinsam das dritte Forum Produktion Nordwest im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum (EEZ) in Aurich. In Fachvorträgen und einer begleitenden Ausstellung von Industrie 4.0, Leichtbau, Lasertechnik bis Green Technology werden branchenübergreifend Zukunftsthemen und aktuelle Lösungen präsentiert.

Experten wie Maic Blase (Altair Engineering GmbH), Gerold Wenisch (Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH) und Volker Burkandt (Enercon GmbH) geben einen Einblick in ihr Fachgebiet, vermitteln Inspirationen für kommende Fertigungsaufgaben und berichten aus ihrem Alltag.

Die Experten stellen nicht nur aktuelle Trends der Produktions- und Automatisierungstechnik vor, das EEZ Aurich ist an beiden Veranstaltungstagen auch ein Ort der Begegnung und des Austausches. Die Tagungsteilnehmer haben tagsüber und beim traditionellen Abendevent die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und ihr Wissen zu erweitern. Das Programm lässt neben Fachvorträgen genügend Zeit und Raum für persönliche Gespräche, damit ein branchenübergreifender Wissensaustausch direkt im industriellen Umfeld stattfinden kann. In den Pausen stehen darüber hinaus Vertreter renommierter Hersteller von Maschinen, Werkzeugen und Zubehör an den Ausstellungsständen den Besuchern Rede und Antwort. Es werden 150 Tagungsgäste erwartet. An beiden Veranstaltungstagen bietet sich die Möglichkeit zur Besichtigung der Rotorblattfertigung, welche nicht nur durch seine Maße, sondern auch durch die optimierten Produktionsprozesse sehenswert ist.

Eingeladen sind Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Konstruktion, Entwicklung, Anwendung sowie Lehrende und Studierende aus dem Bereich Fertigungstechnik, die netzwerken und ihr Wissen erweitern möchten.

Interessierte können sich unter www.produktionnordwest.de anmelden.

 


Informationen im Überblick

Veranstaltungstitel: Forum Produktion Nordwest 2016
Veranstalter: Wachstumsregion Ems-Achse e.V. und Centers of Competence e.V.
Datum: 11. & 12. Mai 2016
Ort:  EEZ Aurich, Osterbusch 2, 26607 Aurich
Themen:

  • Industrie 4.0
  • Strukturoptimierter Leichtbau
  • Green Technology
  • Lasertechniken

Zielgruppen: Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Konstruktion, Entwicklung, Anwendung sowie Lehrende aus Bildung und Forschung, Interessierte


 

Über den Centers of Competence e.V.

Der Centers of Competence e.V. ist ein Unternehmensbündnis, dem sich 39 Unternehmen aus der Nordwest-Region angeschlossen haben. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform zu schaffen, um den Wissenstransfer zwischen den Unternehmen zu fördern und zu organisieren. Aus diesem Grund veranstaltet der Centers of Competence e.V. seit 2004 Expertentreffen, Fachtagungen sowie Messen zur Stärkung der Weser-Ems-Region und der hiesigen Wirtschaft.

Über die Wachstumsregion Ems-Achse e.V.

Die 2006 gegründete Wachstumsregion Ems-Achse ist ein Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Verbänden in ganz Ostfriesland (Landkreise Wittmund, Aurich, Leer und kreisfreie Stadt Emden), im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Das Ziel ist die Profilierung einer gemeinsamen Wirtschaftsregion Ems-Achse bei gleichzeitiger Stärkung des Wirtschaftswachstums und Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen. Dies geschieht über die Entwicklung von Projekten und die Verbesserung der Kommunikation zwischen den Unternehmen mit dem Ziel, das vorhandene Wissen zu bündeln und alle am Wirtschaftsprozess Beteiligten zu vernetzen.


Pressekontakt      Jens Stagnet   |   Wachstumsregion Ems-Achse e.V.    |   26871 Papenburg  |   Hauptkanal links 60 |  direkt 04961 940998-18   |   fax 04961 940998 15

HR Forum – Pressemitteilung

1. Wirtschaftstag Nordwest ─ Pressemitteilung

Treffen der Entscheider

1. Wirtschaftstag Nordwest am 18. November in Papenburg

Kontakte sind im Geschäftsleben unerlässlich. Und jede Menge gute Kontakte bieten die Bündnisse Ems-Achse und Centers of Competence am 18. November in Papen-burg. Der erste „Wirtschaftstag Nordwest“ soll rund 50 Aussteller und bis zu 500 Be-sucher im Forum Alte Werft zusammenbringen. Das neue Format verbindet die Prä-sentation von Unternehmen mit Vorträgen namhafter Referenten, Talkrunden und Af-ter-Work-Party.

Die drei Querschnittsthemen Energie, Logistik und Fachkräfte, die für alle Branchen gleich-ermaßen spannend sind, bilden den inhaltlichen Rahmen. Der neue Vorstandsvorsitzende der EWE AG, Matthias Brückmann, wird mit „Energie“ den Vortragsteil eröffnen. Andreé Clü-ver, Logistikleiter Volkswagen AG Werk Emden, und Detlef Hollmann, Bertelsmann Stiftung, beleuchten aktuelle Aspekte der Logistik und der Fachkräftesicherung. Nach den einzelnen Vorträgen werden Unternehmensvertreter aus der Region in Talkrunden die Themen regio-nal aufbereiten. Die Moderation übernimmt der Pressesprecher des Volkswagen-Werkes Emden, Ludger Abeln.
Bei der parallelen Ausstellung sind namhafte Unternehmen wie Enercon, Volkswagen, Meyer Werft, Krone oder UPM Nordland ebenso vertreten wie kleine- und mittelständische Betriebe aus der Region. Einige Plätze sind auch noch frei. „Wir sind uns sicher, dass wir mit dem Wirtschaftstag Nordwest eine gute Plattform für Kontakte und neue Geschäfte bieten“, sagt Dr. Dirk Lüerßen, Geschäftsführer der Ems-Achse. Zur Zielgruppe gehören vor allem Unter-nehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte, Wirtschaftsförderer sowie Vertreter von Kammern, Verbänden und wirtschaftsnahen Institutionen.
Den Abschluss der Veranstaltung bietet ab 18 Uhr eine „After-Work-Party“, die in Kooperati-on mit den Wirtschaftsjunioren der Region stattfindet. Nähere Informationen zum Programm, zu Ausstellern, Preisen und Teilnehmern gibt es www.wirtschaftstag-nordwest.de.


Informationen im Überblick

Veranstaltungstitel: 1. Wirtschaftstag Nordwest 2015
Veranstalter: Centers of Competence e.V., Wachstumsregion Ems-Achse e.V.
Datum: 18. November 2015
Ort: Forum Alte Werft, Papenbrug
Zielgruppen: Entscheider: Unternehmer/innen, Führungskräften und  Multiplikatoren
Tagungsgebühr: ab 19,- Euro pro Person zzgl. MwSt.
Homepage: www.wirtschaftstag-nordwest.de


 

Über den Centers of Competence e.V.

Der Centers of Competence e.V. ist ein Unternehmensbündnis, dem sich 39 Unternehmen aus der Nordwest-Region angeschlossen haben. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform zu schaffen, um den Wissenstransfer zwischen den Unternehmen zu fördern und zu organisieren. Aus diesem Grund veranstaltet der Centers of Competence e.V. seit 2004 Expertentreffen, Fachtagungen sowie Messen zur Stärkung der Weser-Ems-Region und der hiesigen Wirtschaft.

Über die Wachstumsregion Ems-Achse e.V.

Die 2006 gegründete Wachstumsregion Ems-Achse ist ein Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Verbänden in ganz Ostfriesland (Landkreise Wittmund, Aurich, Leer und kreisfreie Stadt Emden), im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Das Ziel ist die Profilierung einer gemeinsamen Wirtschaftsregion Ems-Achse bei gleichzeitiger Stärkung des Wirtschaftswachstums und Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen. Dies geschieht über die Entwicklung von Projekten und die Verbesserung der Kommunikation zwischen den Unternehmen mit dem Ziel, das vorhandene Wissen zu bündeln und alle am Wirtschaftsprozess Beteiligten zu vernetzen.


Pressekontakt      Jens Stagnet   |   Wachstumsregion Ems-Achse e.V.    |   26871 Papenburg  |   Hauptkanal links 60 |  direkt 04961 940998-18   |   fax 04961 940998 15

Positive Bilanz der Kooperation ─ Pressemitteilung

 

 

Positive Bilanz der Kooperation

Ems-Achse und CoC arbeiten eng zusammen

Eine äußerst positive Bilanz der bisherigen Zusammenarbeit zogen jetzt [am Mittwoch] bei einem Pressegespräch in Papenburg die Verantwortlichen der beiden Bündnisse Centers of Competence e.V. (CoC) und Wachstumsregion Ems-Achse e.V.  „Wir kooperieren auf Augenhöhe und alle Mitglieder profitieren davon“, betonte Bernard Krone, Vorsitzender der Ems-Achse. CoC-Vorsitzender Dr. Thomas Schüning ergänzte: „Durch die Zusammenarbeit vermeiden wir Doppelstrukturen und bieten allen Beteiligten echte Mehrwerte“.

Anfang des Jahres hatten die Mitgliederversammlungen der beiden Verbände eine enge Kooperation beschlossen. Dazu zählen gemeinsame Veranstaltungen, ein regelmäßiger Informationsaustausch und die Zusammenlegung der Geschäftsstellen. Inzwischen ist das CoC-Team, das bislang in Emden tätig war, in die Räume der Ems-Achse in Papenburg eingezogen. Die gemeinsame Leitung hat Dr. Dirk Lüerßen als Geschäftsführer der Ems-Achse übernommen.

Die erste gemeinsame Veranstaltung ist sehr erfolgreich verlaufen: 120 Teilnehmer tauschten sich im Februar auf der Fachtagung „Change“ zu Fragen der Arbeitswelt und des Fachkräftebedarfs aus. Noch mehr Besucher werden in der kommenden Woche beim „Forum Produktion Nordwest“ in Emden erwartet. „Hier zeigt sich der Mehrwert der Zusammenarbeit: Wir bieten gemeinsam hochkarätige Veranstaltungen an, die durch unser breiteres Netzwerk auch gut besucht sind“, erklärt Lüerßen.

Einen weiteren Höhepunkt der Kooperation planen die Verantwortlichen von CoC und Ems-Achse im Herbst: Mit dem „Wirtschaftstag Nordwest“ am 18. November in Papenburg soll eine neue Plattform für den Austausch zwischen Unternehmen geschaffen werden. Neben Ausstellern aus verschiedenen Schwerpunktbranchen werden überregionale Experten zu den Themen Energie, Fachkräfte und Mobilität berichten.

 


 

Über den Centers of Competence e.V.

Der Centers of Competence e.V. ist ein Unternehmensbündnis, dem sich 39 Unternehmen aus der Nordwest-Region angeschlossen haben. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform zu schaffen, um den Wissenstransfer zwischen den Unternehmen zu fördern und zu organisieren. Aus diesem Grund veranstaltet der Centers of Competence e.V. seit 2004 Expertentreffen, Fachtagungen sowie Messen zur Stärkung der Weser-Ems-Region und der hiesigen Wirtschaft.

Über die Wachstumsregion Ems-Achse e.V.

Die 2006 gegründete Wachstumsregion Ems-Achse ist ein Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Verbänden in ganz Ostfriesland (Landkreise Wittmund, Aurich, Leer und kreisfreie Stadt Emden), im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Das Ziel ist die Profilierung einer gemeinsamen Wirtschaftsregion Ems-Achse bei gleichzeitiger Stärkung des Wirtschaftswachstums und Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen. Dies geschieht über die Entwicklung von Projekten und die Verbesserung der Kommunikation zwischen den Unternehmen mit dem Ziel, das vorhandene Wissen zu bündeln und alle am Wirtschaftsprozess Beteiligten zu vernetzen.


Pressekontakt      Jens Stagnet   |   Wachstumsregion Ems-Achse e.V.    |   26871 Papenburg  |   Hauptkanal links 60 |  direkt 04961 940998-18   |   fax 04961 940998 15